2000 Jahre Fidesco-Mission

Unser Fidesco Direktor in Frankreich Emeric Clair spricht über 2000 Jahre Fidesco-Mission:

Liebe Freunde von Fidesco!

In diesem Jahr überschreitet Fidesco eine Schwelle! Volontäre, Partner, Sponsoren und Sie, die unsere Arbeit großzügig unterstützen, feiern mit uns 2000 Jahre Fidesco-Mission. 2000 Jahre Fidesco? Ja, Sie lesen richtig. 2000 Jahre kommen zusammen, wenn man alle Dienstjahre unserer Volontäre zusammenzählt. 2000 Jahre im Dienst der Kirche und der Ärmsten seit der Aussendung des ersten Volontärs im Jahr 1981!

2000 Jahre, in denen Fidesco immer daran gearbeitet hat, dem Geist des Anfangs treu zu bleiben: der Mission der Kirche zu dienen sowie Glauben und Zusammenarbeit in einem tiefen missionarischen Ansatz zu vereinen. Die Grundlage dafür ist die echte Begegnung von Mensch zu Mensch in einer Haltung der Demut und des Dienens.

Diesen Ansatz leben alle unsere Volontäre, die weltweit ihre Fähigkeiten in den Entwicklungsdienst stellen. Ihr einfaches Leben und ihre Hingabe an die Menschen sind ein Zeugnis dafür. Dieser Ansatz wird vom gesamten Fidesco-Team, von Mitarbeitern und Volontären, die auf Mission sind, getragen. Wir teilen ihn auch mit unseren kirchlichen Partnern. Über die Jahre konnten wir vertrauensvolle Freundschaften mit ihnen aufbauen.

Diesen missionarischen Ansatz unterstützen auch Sie durch Ihre Spenden und Ihr Gebet und sind so eng damit verbunden. Sie ermöglichen uns, Volontäre zu entsenden und nehmen durch die Missionsberichte und Fidescobriefe an ihren Abenteuern teil.

In diesem Jahr haben besonders viele Volontäre auf den Ruf der Kirche reagiert: 85 Frauen und Männer wurden im Sommer bei einer feierlichen Messe während eines Forums der Gemeinschaft Emmanuel im französischen Paray le Monial ausgesandt. Unter ihnen auch Nadine Kirbach, eine junge deutsche Volontärin, die nach Bogota in Kolumbien gegangen ist.

„Heute bezeugt die Kirche, indem sie euch sendet, dass ihr einem echten Ruf gefolgt seid. Ihr seid wirklich gesandt: Es ist Christus selbst, der euch vertraut“, bemerkte Bischof Gobilliard in seiner Predigt während der Aussendungsmesse. Der Weihbischof von Lyon ist Pate des neuen Fidescojahrgangs.

Während die neuen Volontäre ihre Mission beginnen, kehren andere nach Hause zurück. Sie sind noch ganz erfüllt von den gelebten Begegnungen und von der ganzen Freude, die sie während ihrer Mission erlebt haben. Sie sind motiviert, ihr Engagement in einer anderen Form fortzusetzen.

Die Mission trägt Früchte, sowohl für die Volontäre als auch für unsere Partner und die Menschen, denen durch die Projekte geholfen wird. Diese Früchte sind nicht nur die greifbaren Ergebnisse einer Arbeit und eine Gesamtheit von Fähigkeiten. Es sind in erster Linie Früchte der Wandlung und Bekehrung der Herzen. Sich durch die Begegnung mit anderen Menschen für eine einfachere Lebensweise entscheiden, die eigene Armut erleben, die Hingabe und das Loslassen leben: das sind die Früchte des missionarischen Abenteuers! Das feiern wir mit unseren 2000 Jahren Mission!

Danke für Ihre Unterstützung, ohne die eine Aussendung der Volontäre nicht möglich wäre. Mögen diese 2000 Jahre der Mission eine Gelegenheit für uns sein, zu danken und uns in unserem missionarischen Eifer erneuern zu lassen!

Spenden Sie für FIDESCO E.V.