Eine Mission, die immer noch andauert

Ich ging als Arzt nach Indien, um Lepraerkrankungen in den Dörfern zu entdecken. Dabei fand ich heraus, dass wir in der Begegnung mit den Armen, vor allem mit den Aussätzigen, wahrhaftig und besonders glücklich sind. Ich habe wunderbare Menschen kennen gelernt, und ich habe auch meine Leidenschaft für die Handchirurgie entdeckt.

Seit zwölf Jahren führen meine Kollegen und ich freiwillige Lepra-Operationseinsätze in Indien durch: mehr als 350 Patienten wurden bei diesen Einsätzen schon operiert!

Die Fidesco-Mission ist für mich eine Öffnung zur Welt, die unser Leben und unsere Verpflichtungen zutiefst prägt.