Unsere Organisationsstruktur

 

FidesCo setzt sich aus ehrenamtlichen und hauptberuflich tätigen Mitarbeitern zusammen. In enger Abstimmung betreuen sie die Projekte und Missionen.

  • In der FidesCo-Zentrale in Paris kümmert sich ein Team von zehn Angestellten um alle internationalen Aktivitäten. Das Aufgabenfeld reicht von der Suche und Ausbildung von Volontären bis zur Beschaffung von finanziellen Mitteln. Eine wichtige Aufgabe des Teams besteht in der Beobachtung der politischen Lage in den Entwicklungsländern. Dabei haben die Mitarbeiter besonders die Sicherheit der Einsatzorte unserer Volontäre im Blick. Nicht zuletzt stellt das Team sicher, dass die Volontäre rund um die Uhr einen Ansprechpartner erreichen können, falls ein unerwarteter Notfall eintritt.
  • Die nationalen Komitees und ihre Mitarbeiter sind für die Suche von Volontären und die Finanzierung der Missionen verantwortlich.
  • Der internationale Rat betreut die nationalen Komitees. Die Grundlage bildet die Zusammenfassung der ethischen Grundsätze von FidesCo, der sogenannte FidesCo Code of Ethics. Zu den Ratsmitgliedern gehören auch die FidesCo-Verantwortlichen für Asien, Amerika und Afrika.
  • Die Landeskorrespondenten betreuen alle Volontäre, die in einer bestimmten Region bzw. einem Land tätig sind. Sie kennen sich umfassend am jeweiligen Einsatzort und in den Projekten aus. Die Korrespondenten stehen in engem Kontakt mit den Projektverantwortlichen und den Volontären. Mindestens einmal im Jahr machen sie sich ein Bild über den Stand der Projekte und besuchen ihre Volontäre.
  • Die Projektverantwortlichen berichten über die Projekte, für die FidesCo selbst federführend ist.
  • Fachleute der unterschiedlichsten Richtungen unterstützen FidesCo bei der Ausbildung der Volontäre im Rahmen der Treffen vor und nach den Missionen.


Zum weiteren Kreis der Mitarbeiter kann man auch Botschaften, Regierungsbehörden, unsere Partner vor Ort und andere Nichtregierungsorganisationen (NGO) zählen. Diese unterstützen FidesCo vor allem dabei, Chancen und Probleme von zukünftigen Projekten realistisch einzuschätzen.

Besonders wichtig ist die Mitarbeit und großzügige finanzielle Unterstützung von über 10 000 Spendern auf der ganzen Welt, ohne die unsere Arbeit unmöglich wäre.