Fidesco-Sonderhilfe ukrainische Flüchtlinge in Polen

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine nehmen viele Nachbarländer ukrainische Flüchtlinge auf, auch wenn dies für die Länder eine große Herausforderung ist. Polen kümmert sich besonders um die Aufnahme von geflüchteten Frauen und Kindern.

Durch Ihre Spenden, 7322,11 sind inzwischen eingegangen, konnte die Not ein wenig gelindert werden. Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft zu helfen. Die Fotos, die wir aus Polen bekommen haben, geben einen kleinen Einblick wohin Ihre Unterstützung gegangen ist.

 

 

Dass die Not noch lange nicht vorbei ist, zeigt das Beispiel eines ukrainischen Jugendlichen, der in Polen im Internat lebt:

Ich bin Denys und ich wurde im Mai 2003 in der Ukraine in Krywyj Rih geboren. Momentan besuche ich die 12. Klasse des Sportgymnasiums in Warschau. Meine Mutter lebt derzeit in Zabrze, Schlesien in Polen. Dieser ganze Krieg hat meine Familie, meine Freunde, meine Kollegen stark in Mitleidenschaft gezogen. Leider starben viele von ihnen in der Ukraine. Ich war bereits bei einem Psychologen, weil ich Schwierigkeiten habe, mit meinen Gefühlen klar zu kommen. Meine Mutter kann mein Internat nicht mehr bezahlen. Meine monatlichen Ausgaben:

Verpflegungskosten – ca. 550 Zloty, ca. 120 €

Ticket nach Zabrze – 300 Zloty, ca. 64 €

Bitte spenden Sie weiterhin für die Geflüchteten aus der Ukraine.

 

 

 

bandeau ukraine

 

Die materielle Not ist noch immer riesig und der Bedarf an Hilfsgütern immens. Zahlreiche Vereinigungen und Gruppen, wie religiöse Kongregationen, Pfarreien, Schulen in Polen …, kümmern sich darum, den Menschen zu helfen, die von diesem Konflikt schrecklich betroffen sind. Ein Konflikt, der uns alle angeht. Unter den Organisationen vor Ort ist auch der polnische Ableger von „Le Cèdre“ einer in Frankreich gegründeten Einkaufsgemeinschaft, die den Einkauf der vielfältigen kirchlichen Organisationen bündelt und zentral umsetzt.
Fidesco und Le Cèdre wollen auf die Situation vor Ort reagieren und haben eine Partnerschaft ins Leben gerufen, um die geflüchteten Ukrainer ganz konkret zu unterstützen. Unsere Kontaktpersonen in Polen arbeiten direkt mit den Flüchtlingen zusammen und wissen daher genau, was benötigt wird. Wollen Sie uns dabei helfen?
So wird die Idee umgesetzt:
– Unsere Partnerorganisationen und -Gruppen in Polen ermitteln was vor Ort ganz konkret gebraucht wird
– Le Cèdre sammelt die Anfragen, hält den Kontakt zu lokalen Hilfsgruppen und organisiert die tägliche Zusammenarbeit
– Fidesco koordiniert die geleistete Hilfe und überwacht die Umsetzung der Aktivitäten in enger Zusammenarbeit mit Le Cèdre und den lokalen Partnern.
Auf den Spendenaufruf der großen Organisation haben bereits viele Menschen reagiert. Und diese erste Hilfe war wichtig und wertvoll. Leider ist das Leid der Geflüchteten nicht geringer geworden, der Krieg nicht zu Ende. Deshalb bieten wir Ihnen eine Möglichkeit zur Hilfe an, die an eine ganz konkrete Gruppe gerichtet ist. Die direkten Begünstigten unserer Aktion sind überwiegend Frauen und Kinder aus der Ukraine, die in Polen von den lokalen Organisationen und Gruppen aufgenommen und betreut werden.
Alle Spenden, die durch diese außergewöhnliche Unterstützung gesammelt werden, sind für die Unterstützung unserer polnischen Partner bestimmt, die an der Nothilfe für die ukrainischen Geflüchteten beteiligt sind.

 

Bitte helfen Sie mit!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Spenden können Sie über diesen Button

 

 

oder über den QR-Code

 

oder auf unser Spendenkonto:

 

BANK FÜR SOZIALWIRTSCHAFT

IBAN: DE60 5502 0500 0008 6321 00

BIC: BFSWDE33MNZ

Bitte geben Sie den Verwendungszweck „Flüchtlingshilfe Ukraine“ an

 

 

Spenden Sie für FIDESCO E.V.